Montag, 26.02.2024 05:23 Uhr

Jan Frodeno ist eine "Legende des Sports"

Verantwortlicher Autor: Rainer Michelmann Frankfurt am Main, 10.11.2023, 09:54 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Boulevard +++ Bericht 6477x gelesen
Jan Frodeno wurde beim Deutschen Sportpresseball als Legende des Sports geehrt
Jan Frodeno wurde beim Deutschen Sportpresseball als Legende des Sports geehrt  Bild: © Rainer Michelmann

Frankfurt am Main [ENA] Schicke Kleider, tolle Frisuren, Fachgespräche, leckeres Essen, Small-Talk auf allen Ebenen in der Alten Oper in Frankfurt am Main sowie hochrangige Ehrungen – alles das gab es auf dem 41. Deutschen Sportpresse-Ball in der Mainmetropole. Der Abend stand unter dem Motto „Pegasos tanzt mit Laureus“.

Tosenden Beifall gab es, als die deutsche Basketball-Nationalmannschaft zu den Sportlern mit Herz gekürt wurden. Trainer Gordon Herbert nahm die Trophäe stellvertretend für alle entgegen. Genauso groß waren die Bekundungen, als man der Ironman-Ikone und Triathlon-Olympiasieger Jan Frodeno den Titel „Legende des Sports“ verlieh. Der Ausnahmesportler wurde fast schon frenetisch gefeiert. Und der Pegasos-Preis für Sportmedien erhielt Sabine Töpperwien. Ihr Bruder Rolf hielt die Laudatio.

Der Ball fasziniert jedes Jahr die Massen. Die legendäre Alte Oper in Frankfurt fasst an diesem außergewöhnlichen Abend von etwa 2.300 Gästen, darunter eine Vielzahl an Olympiasiegern, Welt- und Europameistern sowie Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Showbusiness und den Medien. Diese einzigartige Mischung aus emotionalen Höhepunkten, stilvollen Darbietungen und spürbarer Liebe zum Detail macht diesen Ball so auffällig. Schon das Flair am roten Teppich mit dem Blitzlichtgewitter der vielen Fotografen ist ein aufsehenerregendes Schauspiel. Die VIP´s genossen diese Momente, während die Flaniergäste erst ab 20 Uhr Zutritt hatten. Diese konnten später auch mit allen Stars plaudern. Es herrschte ein reges Treiben in der Oper.

Mit von der Partie waren unter anderem Fußballer wie Anthony Yeboah, Andy Möller, Philipp Lahm, Uli Stein, oder die ehemalige Nummer eins der Welt im Tennis, Angelique Kerber, der ehemalige Speerwurf-Olympiasieger Klaus Wolfermann, die Zehnkampf-Asse Jürgen Hingsen und Niklas Kaul, Jochen Behle (Skilanglauf), Ulrike Nasse-Meyfarth (Leichtathletik), Gesa Felicitas Krause (Leichtathletik), Britta Heidemann (Fechten), Ann-Kathrin Linsenhoff (Dressurreiten) und aus dem Showbusiness Uschi Glas oder Cathy Hummels.

Ob beim Big City Beats World Club Dome, dem Stargast des Abends, Giovanni Zarrella, oder den vielen Angeboten (Livebands, Delikatessenständen) auf allen fünf Ebenen der Alten Oper, es war für jede Altersgrenze etwas dabei. Auf der Terrasse der Oper mit dem grandiosen Blick auf die nächtlich illuminierte Skyline wurde mal tief durchgeatmet. Ein Höhepunkt reihte sich nämlich an anderen. Die Nachhause-Geher erhielten am Ausgang von charmanten und immer lächelnden Hostessen im Foyer die Ballzeitung sowie die Auslasspräsente.

Traditionell ist der Deutsche Sportpresse Ball auch ein Ball, der Gutes tut. Die Veranstalter haben in der Vergangenheit an Charity-Organisationen wie die Franziska van Almsick Stiftung, die Sportstiftung Hessen, die DFL-Stiftung, die Franz Beckenbauer Stiftung, die Uwe Seeler Stiftung und die Michael Stich Stiftung weitergeleitet. In diesem Jahr kooperierte der Deutsche Sportpresse Ball erstmals mit der Laureus Sport for Good Foundation Germany .

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
 
Info.