Donnerstag, 20.06.2024 01:16 Uhr

Mehrere Fauxpas im Kinofilm

Verantwortlicher Autor: Jochen Behr Berlin, 22.04.2024, 17:37 Uhr
Kommentar: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 4827x gelesen
Analog zum Kinofilm wirbt McDonalds mit Aufsteller für Produkt
Analog zum Kinofilm wirbt McDonalds mit Aufsteller für Produkt   Bild: Jochen Behr, privat

Berlin [ENA] Wer kennt sie nicht, die lustigen Kinofilme mit Elyas M’Barek mit dem Titel Fack ju Göhte Teil 123. Jella Haase spielte damals Chantal Ackermann. Auch danach war diese Schauspielerin in mehreren Filmen zu sehen. Aktuell ist sie die Hauptdarstellerin in dem Kinofilm Chantal im Märchenland.

Schon bei den Kino Trilogie Fack ju Göhte ging es weniger um Niveau als vielmehr um Bespaßung des Kinpublikums, das ist ja soweit auch in Ordnung. Besucher des aktuellen Kinofilms Chantal im Märchenland gingen daher mit einer Erwartung in den Film auch hier wieder bespasst zu werden. Das ist an der ein oder anderen Stelle ja sogar auch gelungen. Aber schnell wird einem als Besucher klar, dieser Film ist ganz im Zeichen des woken Zeitalters gedreht worden. Der ein oder andere vermeintlich gut gemeinte Gag ist daher für einen Teil der Besucher gar nicht mehr so lustig. Folgende Punkte kritisiere ich an dem Kinostreifen:

1. Die deutsche Sprache bezeichnet die Hauptdarstellerin als „ Nazi Sprache“. Das ist für mich in keinster Weise mehr lustig und unterhaltsam. Die pauschale Verwendung des Wortes Nazi ist für mich eine Verharmlosung von dem, was in Nazi Deutschland an Verbrechen gegen die Menschlichkeit geschehen ist. Jeglicher Vergleich und Verwendung des Wortes ist für mich eine Verharmlosung und auch eine Relativierung der Verbrechen, der echten Nazis. Unsere Sprache, die der Deutschen als Nazi Sprache zu bezeichnen, überschreitet ganz konkret eine rote Linie!

2. Des Weiteren bezeichnet die Hauptdarstellerin Menschen mit deutscher Staatsbürgerschaft als „Kartoffeln“ und Menschen aus dem Morgenland als Morgen Länder. alle Deutschen als Kartoffeln zu bezeichnen, ist definitiv eine Beleidigung und auch für mich ist dies eine Volksverhetzung! Da es in Deutschland keine Minderheit betrifft, ist es aktuell auch nicht strafbar. Dennoch bleibt es für mich eine Volksverhetzung, was wäre, wenn man Menschen aus anderen Ethnien so bezeichnen würde. Es ist einfach nur abwertend und widerlich!

3. Es werden auch noch sinnvolle Ratschläge gegeben oder weniger sinnvolle, wie man es auch sieht, Kinder sollen genderneutral erzogen werden. Was maßt sich diese Hauptdarstellerin eigentlich an? Will sie jetzt deutschen Eltern sagen, wie sie ihre Kinder erziehen sollen? Das geht zu weit! dieser ganze Gender Gaga Quatsch ist politisch und hat in einem Unterhaltungstreifen rein gar nichts verloren meiner Meinung nach.

4. Ein letztes Beispiel noch: In dem Film wird auch ein schwules Liebes Pärchen dargestellt und die Hauptdarstellerin meint dann, das wäre doch alles völlig normal. Das soll sie doch mal ihre Morgen Länder Freunde dazu befragen, mit denen sie laut dem Kinofilm immer als bisherige Freunde liiert war, wie sie zu diesem Thema denken?Bekanntlich finden die Menschen im Orient das gar nicht so normal und bekanntlich werden dort Homosexuelle gesteinigt oder erhängt!

Fazit: Leider ein politisch instrumentalisierter Film voller Idelogien und wokem Schwachsinn, für mich kam der spaßige Unterhaltungswert viel zu kurz. Aber leider ist das im Jahr 2024 anscheinend so, man muss solche Filme mit politischer Ideologie drehen, sonst dürfen diese nicht mehr im Kino und im Fernsehen gezeigt werden. Was schließe ich daraus? Für mich sind in Zukunft solche Filme tabu und die Kinos werden von mir daran in Zukunft keinen Cent mehr verdienen und wer genauso denkt wie ich sollte diese Art von Filme auch nicht mehr finanziell unterstützen!

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
 
Info.